Wir freuen uns, dass der Unterricht am Mittwoch, 26.05., als Wechselunterricht in Präsenz wieder beginnt.

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist an eine „Testpflicht“ gebunden. Die Lernenden können nur dann am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn sie

  • an den zwei wöchentlich von der Schule angesetzten Selbsttests teilnehmen,
  • oder an den Tagen der Testung ein maximal 48 Stunden altes negatives Testergebnis eines offiziellen Testzentrums nachweisen können,
  • vollständig geimpft sind und die Impfungen durch einen Eintrag in den Impfpass oder durch andere Dokumente nachweisen können,
  • als genesene einen positiven PCR-Test nachweisen können, der mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurück liegt.

 

Die von der Schule beaufsichtigten Selbsttests werden in der Regel vor Beginn des Unterrichts montags, dienstags, mittwochs und donnerstags stattfinden. Je nach Gruppenzugehörigkeit können sich die Lernenden somit montags und mittwochs oder dienstags und donnerstags selbst testen. Abweichungen von den Zeiten der Testungen aus schulorganisatorischen Gründen sind möglich.

Lernende, die an den Tests nicht teilnehmen und auch keinen alternativen Nachweis vorlegen, dürfen nicht am Präsenzunterricht und auch nicht an Klassenarbeiten oder Klausuren teilnehmen. Für diese Lernenden werden keine zusätzlichen Angebote eines Distanzunterrichts angeboten.

Die Tests sind Rapid Covid-19 Antigen Tests der Firma Siemens Healthineers (CLINITEST). Weiter unten finden Sie eine Stellungnahme der Umfallkasse NRW zur Unbedenklichkeit der Tests und des Testverfahrens.

Auf dem gesamten Schulgelände und auch in der unmittelbaren Umgebung der Schule (Sichtbereich) besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder medizinischen Maske. Die Maske darf nur zum Essen und Trinken abgesetzt werden, wenn gleichzeitig der Mindestabstand von 1,50 Meter gewährleistet ist. An den festen Sitzplätzen im Klassenraum kann nach Aufforderung bzw. Rücksprache mit der Lehrkraft von der 1,50 Meter – Regel abgewichen werden.

 Der Wechselunterricht führt dazu, dass jeweils eine Teilgruppe in der Schule ist und die andere Gruppe daheim Aufgaben bearbeitet, die aus dem vorherigen Präsenzunterricht erwachsen ist oder per Teams bereitgestellt wird. Videokonferenzen wird es in der Regel kaum mehr geben, da die Lehrkräfte jeden Tag im Präsenzunterricht eingesetzt sind und nicht zeitgleich Videokonferenzen durchführen können.

Ob und wann es eine Rückkehr der Lerngruppen in ganzer Klassen- bzw. Kursstärke geben wird, wissen wir aktuell nicht. Sollte der Inzidenzwert aber weiter fallen, dann halte ich eine vollständige Rückkehr noch vor den Sommerferien für wahrscheinlich.

 

 

 

 

 

 

 

Dateien:
pdf.pngInformationen zu den Schnelltests
Information
Erstelldatum 19.05.2021
Änderungsdatum
Version
Dateigröße 85.53 KB
System
Downloads 62